2016-10-18

So kommen Sie zu E-Mail Adressen für Ihren Newsletter

So kommen Sie zu E-Mail Adressen für Ihren Newsletter
 
Autor:
Leiter Marketing & Digital

Ein Newsletter eignet sich hervorragend zur Kundenbindung. Ist jedoch auch für die Neukundengewinnung sehr interessant. Für ein erfolgreiches E-Mail Marketing sind aber die E-Mail-Adressen der Kunden Grundvoraussetzung.

Nur mit Mehrwert gewinnen Sie Abonnenten

Heute gehen Kunden mit ihren persönlichen Daten immer vorsichtiger um. Sie sind nicht mehr einfach so bereit, Ihre E-Mail-Adressen oder andere Personalien herauszugeben. Bei der Wahl der Newsletter, welche Kunden abonnieren, sind sie deutlich wählerischer geworden. Und dennoch sind die meisten Leute bereit einen Newsletter zu abonnieren, wenn Sie dafür einen Mehrwert erhalten. Wer also in Zukunft erfolgreiches E-Mail-Marketing betreiben möchte, muss den Abonnenten Interessantes bieten. Es ist ein Geben und Nehmen – persönliche Daten gegen Mehrwert.

Bevor Sie sich also daran machen E-Mail-Adressen zu sammeln, sollten Sie sich deshalb überlegen, welchen Mehrwert Sie dem Kunden für seine E-Mail-Adresse bieten können. Das können neben unterhaltenden Geschichten, Hintergrundinformationen zum Unternehmen oder zu Produkten auch Anwendungsbeispiele oder Hilfestellungen für Probleme sein.

Ⓒ marog-pixcells - Fotolia
Ⓒ marog-pixcells - Fotolia

Schaffen Sie einen Anreiz

Ein kleines Willkommensgeschenk hilft bei der Gewinnung von Newsletter-Abonnenten. Das muss nicht immer ein Einkaufsgutschein oder ein Sonder-Rabatt sein. Beliebt sind auch kostenlose eBooks, Checklisten, Ratgeber oder ein kleines Geschenk direkt am POS.

Möglichkeiten um E-Mail-Adressen zu generieren

Wenn das Newsletter-Konzept steht und Sie sich im Klaren sind, welchen Mehrwert Sie den Abonnenten mit Ihrem Newsletter bieten wollen, dann ist dies die beste Voraussetzung, um an gute Adressen zu kommen. Dazu gibt es viele Möglichkeiten und Sie sollten sich keineswegs nur auf eine konzentrieren. Denn Kunden kommen auf vielen Unterschiedlichen Wegen und an unterschiedlichen Orten mit Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen in Kontakt. Nutzen Sie dies Kontaktpunkte.

So machen Sie auf Ihren Newsletter aufmerksam:

  • Integrieren Sie einen Link zum Newsletter Anmeldeformular in der Hauptnavigation ihrer Website 
  • Verweisen Sie von viel besuchten Seiten ihrer Website auf ihren Newsletter. 
  • Integrieren Sie ein Anmeldeformular im Fussbereich ihrer Website.
  • Integrieren Sie einen Link zum Anmeldeformular ihres Newsletter in Ihrer E-Mail Signatur
  • Nutzen Sie Social Media, dann integrieren Sie auch dort direkt ein Anmeldeformular oder zumindest einen Link auf das Formular ihrer Website.
  • Verweisen Sie von Ihren Drucksachen wie Kataloge, Preislisten, usw. auf Ihren Newsletter. Machen Sie es Ihren Kunden möglichst einfach, sich anzumelden und verwenden Sie eine möglichst kurze URL oder bieten Sie einen QR-Code an, der direkt auf dem Anmeldeformular landet.
  • Wenn Sie Pakete versenden, legen Sie einen Infoflyer über Ihren Newsletter bei.
  • Integrieren Sie einen Newsletter-Verweis auf Ihren Angeboten, Lieferscheinen und Rechnungen.

Sammeln vor Ort, im Ladengeschäft, am POS:

Wenn Sie ein Ladengeschäft besitzen oder mit Ihrem Unternehmen an Messen und Ausstellungen teilnehmen, dann kommen Sie zwangsläufig mit vielen bestehenden oder potentiellen Kunden in direkten Kontakt. Wenn dann vor Ort aber kein Infomaterial zur Verfügung steht, welches den Mehrwert Ihres Newsletters kommuniziert oder keine einfache und unkomplizierte Möglichkeit zur Anmeldung besteht, dann ist diese Chance vertan. Nutzen Sie diese Möglichkeiten. Es gibt viele Möglichkeiten wie Sie direkt vor Ort diese Chancen nutzen und Adressen generieren können:

  • Legen Sie eine Liste auf, in welche sich Interessenten eintragen können
  • Machen Sie einen Anmeldekarte, welche Kunden ausfüllen und abgeben können
  • Stellen Sie eine Box auf, in welche Interessenten ihre Visitenkarten einwerfen können
  • Veranstalten Sie ein Gewinnspiel oder Wettbewerb und bieten Sie die Möglichkeit auf der Teilnahmekarte den Newsletter zu abonnieren.
  • Bieten Sie Ihren Kunden eine Kundenkarte oder sonst ein Treueprogramm an, integrieren Sie dort den Newsletter als Teil des Angebotes.

Rechtliche Aspekte

Beim E-Mail Versand bzw. dem Adressen sammeln gibt es einige rechtliche Aspekte zu beachten. Wichtig ist die Anwendung des «Double Opt-In» Verfahren, dabei erhält der Kunde nach der Newsletter Anmeldung eine E-Mail, welche er Bestätigen muss. Erst wenn dies Bestätigung erfolgt ist, wird die Adresse definitiv in den Verteiler eingetragen.

Bei einer Anmeldung über Offline-Formulare am POS oder ein Messe, sollten Sie die Einwilligung schriftlich und vom Kunden unterzeichnet haben.

 

Autor:
Christian Schuler
Leiter Marketing & Digital
Christian Schuler besitzt einen Bachelor Abschluss im Bereich Computertechnik und Informatik und beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit diesem Thema. Mit seinem Master Abschluss in Sales- und Marketing ergänzt er dieses Wissen optimal für die heutigen Herausforderungen des Marktes. Nach seinem Studium war er längere Zeit in der Softwareentwicklung tätig. Danach war er Geschäftsführer eines Einzelhandelsunternehmens und einer Handels- und Vertriebsgesellschaft. Heute profitieren die Kunden bei der Media Concept Group von diesen langjährigen Erfahrungen und er teilt sein Wissen auf diesem Blog.