2017-11-10

Veredelte Etiketten

Veredelte Etiketten
 
Autor:
Geschäftsführer Media Concept Schweiz AG

Es gilt die Aufmerksamkeit des Endverbrauchers am Point-of-Sale zu erhaschen. Das Angebot wird immer umfangreicher und sehr oft fehlt ganz einfach die Orientierung! Für welches Produkt soll man sich entscheiden? Innovative Unternehmen lassen der Verpackungsproduktion eine umfassende Trendanalyse vorausgehen und fragen sich, auf was die Zielgruppe „anspringen“ wird? Letztlich wird das Etikett zum Träger der Botschaft und im Moment der Kaufentscheidung zum Verkäufer. In diesem Beitrag zeigen wir die Möglichkeiten, die Kaufentscheidung über die Gestaltung des Etiketts zu beeinflussen.

Wir haben den grossen Vorteil, dass unser Produkt, die Pflanze, für sich allein schon attraktiv aussieht. Die Aufgabe ist einfach! Es muss eine Unterscheidung zu anderen Arten und Sorten hergestellt werden.

Besonders im Trend sind im Bereich der Pflanzenwerbung Etiketten, die mit metallischen Effekten veredelt wurden. Gold- und Silberfolien die aufgeprägt oder laminiert werden, heben den hochwertigen Charakter der Pflanze oder des Arrangements hervor.

Wir zeigen an zwei Beispielen, welche Möglichkeiten es gibt:

Vollflächige Folienlaminierung mit partieller Überdruckung
Bei diesem Beispiel wird das Basismaterial mit einer hauchdünnen Goldfolie laminiert. Der verwendete Kleber verbindet die beiden Materialien sehr stark. Im Anschluss werden ausgewählte Bereiche mehrfarbig bedruckt. In diesem Beispiel der Bereich der Blüte. Hierbei wird „weiss“ zuerst gedruckt und dann darauf die grafischen Elemente. Die Helleborus Blüte hebt sich nun besonders gut von der Goldfolie ab und zieht die Blicke des Verbrauchers magisch an. Dem Produkt wird im Vergleich zu anderen Helleborus-Arten der Vorzug gegeben, weil eine höhere Exklusivität bzw. Qualität erwartet wird.

Vollflächige Folienlaminierung mit flächiger Überdruckung
In diesem Beispiel wurde das Basismaterial mit Silberfolie laminiert. Danach wird mit verschiedenen Farben auf die Folie gedruckt. Dadurch entstehen metallische Effekte wie bei der Metallic-Lackierung bei Autos. Wie auf dem Bild zu sehen ist, handelt es sich hierbei um einen auffälligen Grünton. Der Schriftzug „living“ wird in weiss auf die Folie aufgedruckt. Dieses Etikett wird für hochwertige Pflanzenarrangements für den Indoorbereich verwendet. Hohe Beachtung am Point-of-Sale ist dieser Sortimentslinie sicher.

 

Autor:
Robert Wacker
Geschäftsführer Media Concept Schweiz AG
Robert Wacker arbeitet seit 1980 in der Grünen Branche. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich mit der Entwicklung von Marketing- und Verkaufskonzepten für Züchter, Produzenten und den Einzelhandel. Als Geschäftsführer der Media Concept Schweiz AG schreibt er regelmässig Beiträge für diesen Blog.